RobotChallenge - Die Disziplinen

Die RobotChallenge ist eine internationale Meisterschaft für selbstgebaute, autonome und mobile Roboter. Jedes Jahr treten Roboter in verschiedenen Disziplinen – Robot Sumo, Line Follower, Air Race, Humanoid Sprint, Puck Collect und Freestyle – gegeneinander an.

  • Robot Sumo

    Wie beim japanischen Traditionssport versuchen auch hier die Gegner einander in einem erbitterten Kampf aus dem Ring zu befördern. Dieser Bewerb ist im mehrere Gewichtsklassen unterteilt:

    • Mega Sumo (20 x 20 cm, 3 kg)
    • Mini Sumo (10 x 10 cm, 500 g)
    • Micro Sumo (5 x 5 cm, 100 g)
    • Nano Sumo (2.5 x 2.5 cm, 25 g)
    • Humanoid Sumo (50 x 20cm, 3 kg)
    • Lego Sumo (15 x 15 cm, 1 kg)

    Startgebühr: € 39 (bei Zahlung bis 15.01.2016: € 29)


    Air Race

    Fliegende Roboter müssen selbständig Achter um zwei Poller, die einige Meter voneinander entfernt aufgestellt sind, fliegen. Die Roboter zeigen dabei schnelle und zielgenaue Navigation im dreidimensionalen Raum.

    Startgebühr: € 39 (bei Zahlung bis 15.01.2016: € 29)


  • Line Follower / Enhanced / Lego

    Hier treten die schnellsten Roboter im KO-System gegeneinander an. Der Roboter muss selbst entscheiden wieviel Risiko er eingeht um den Gegner abzuhängen. In der Enhanced-Version müssen verschiedene Hindernisse am Kurs gekonnt gemeistert werden.

    Line Follower Lego ist einespezielle Kategorie für Roboter aus Lego Bausteinen. Dieser Bewerb richtet sich speziell an Einsteiger.

    Startgebühr: € 39 (bei Zahlung bis 15.01.2016: € 29)


    Puck Collect

    Dieser Bewerb fordert ein besonderes Zusammenspiel von Sensorik, Mechanik und künstlicher Intelligenz. Hier müssen die Roboter kleine Scheiben ("Pucks") auf dem Spielfeld nach Farben sortieren und einsammeln.

    Zwei Roboter treten gegeneinander auf einem 250 x 250 cm großen Feld an. Ziel des Spiel ist es alle Pucks der zugewiesenen Farbe einzusammeln und auf die eigene Homebase zu bringen. Der erste Roboter der alle seine Pucks eingesammelt hat gewinnt.

    Startgebühr: € 39 (bei Zahlung bis 15.01.2016: € 29)


  • Humanoid Sprint

    Roboter in Menschengestalt müssen möglichst schnell eine Strecke gehend oder laufend bewältigen. Die Roboter müssen zwei Beine haben und beim Gehen den Schwerpunkt verschieben um ihr Gleichgewicht zu halten.

    Der Roboter, der am schnellsten den 200 cm langen Kurs bewältigt gewinnt.

    Startgebühr: € 39 (bei Zahlung bis 15.01.2016: € 29)


    Freestyle

    Besonders kreative und außergewöhnliche Roboter werden erwartet. Hier haben alle Roboterkonstrukteure die Möglichkeit, ihre Entwicklungen einem staunenden Publikum zu präsentieren.

    Startgebühr: € 39 (bei Zahlung bis 15.01.2016: € 29)